Sie sind hier

Die Pflege der Sinne

Sinne sind die Tore zur Welt.

Durch die Sinnesorgane nehmen wir die Welt wahr. Sie sind in der Anlage schon beim Neugeborenen vorhanden und es gilt nun, diese Organe so zu pflegen, dass sie sich gesund entwickeln können. Das tun wir, indem wir die Umgebung des kleinen Kindes so gestalten, dass möglichst angenehme, gesunde und wohltuende Reize maßvoll auf es einwirken. Ebenso sind wir bemüht, zu starke und negativ wirkende Reize zumindest zu filtern, aber auch, wenn möglich, ganz von den Kindern fernzuhalten.

So wirken wir in positiver Weise der heutigen Reizüberflutung entgegen, die oft zu einer Abstumpfung der Sinneswahrnehmung führt und - damit verbunden - Wahrnehmungs- und/oder Teilleistungsstörungen zur Folge haben können.